Jüdische Tote

1995 wurde anlässlich des 50. Jahrestages des Kriegsendes ein Mahnmal für alle Toten der jüdischen Gemeinde Bayreuth aufgestellt. Es wurde von der Israelitischen Kultusgemeinde und der Stadt Bayreuth finanziert und besteht aus drei Säulen. Die linke Steinsäule erinnert an die jüdischen Gefallenen des 1. Weltkrieges mit der Inschrift: „Dem Heiligen Andenken der 1914-1918 Gefallenen Söhne Israels“, die rechte Säule gedenkt der jüdischen Opfer des nationalsozialistischen Völkermordes mit der Inschrift „Zum Gedächtnis der 6 Millionen Unschuldigen, die 1933-1945 um ihres Judentums willen hingemordet wurden. Ihr Martyrium verpflichte die Lebenden, im Kampf für Recht und Würde des Menschen nie zu erlahmen.“ In der Mitte steht eine Säule mit den Worten des Propheten „Ich öffne eure Gräber und hole euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraus. Ich hauche meinen Geist ein, dann werdet Ihr lebendig“ (Ezechiel 37).

Gedenktafel jüdische Tote
Standort

Israelitischer Friedhof
Eingangsbereich links neben Taharahalle

Menü